Eva Vogt

Eva Vogt (*1954 in Leitmeritz, Tschechien) ist eine deutsche Künstlerin.

 

Leben

Sie zeigt bereits von Kindheit an ein besonderes künstlerisches Interesse und nimmt bereits an der Mittelschule und später am Gymnasium Bratislava Kunstkurse. 
Sie besucht von 1965 bis 1969 die Kunstschule für Kinder und Jugendliche im Jugend-Zentrum Bratislava, Fachrichtung Bildende Kunst und studiert dann von 1970 bis 1975

der Hochschule für Bildende Künste Bratislava bei Prof. Josef Ilecka,  Prof. Jan Zelibsky und Prof. Peter Matejka. 2012 schließen sich fortlaufende Seminare und Kurse bei weiteren renommierten Künstlern an.

"Mich faszinieren die Kontraste und Spiele zwischen Licht und Schatten, zwischen Helligkeit und Dunkelheit, zwischen Realität, Traum und Experiment. Ich kompensiere öfters reale Themen mit der experimentellen Malerei, oder kombiniere beides in einer interessanten Einheit."

In ihren abstrakten Arbeiten experimentiert die Künstlerin mit vielerlei Materialien, mit Pigmenten, Beizen, Tuschen, mit Kohle, Schellack, Öl, verschiedenen Kreiden, Mehlen, Sanden, mit Bitumen, Wachs, Paraffin, und Rost. Gern arbeitet sie mit Strukturen anhand von Fäden, Schnüren, Juteband, Gaze oder Hanf.

 

2019 wurde Eva Vogt für den Palm Art Award nominiert.                                                                                                                                                   

Werke

  • Erich Kästner Schule, Kronau (DE)

  • Rathaus Kronau (DE)

  • Jugend und Sportzentrum am See in Kronau (DE)

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2018: Galerie Kerstan, Stuttgart (DE)

  • 2018: Montreux Art Gallery, mit Galerie alpha7 (CH)

  • 2018: Jahresausstellung KUN:ST International, Burg Stettenfels (DE)

  • 2018: ART Brüggen (DE)

  • 2018: Galerie Leonberg (DE)

  • 2018: Art Endingen, Endingen (DE)

  • 2018: Open Arts Phönix See, Dortmund (DE)

  • 2018: Open  Art  Kunstmarkt, Frankfurt/Main (DE)

  • 2018: Coburg ART FAIR, Coburg (DE)

  • 2018: Ausstellung der Preisträger [Kun:st] Preis 2017, Galerie Kerstan Stuttgart (DE)

  • 2018: Kölner Liste, mit Galerie Kerstan, Stuttgart (DE)

  • 2018: ART FAIR BRUSSELS mit Galeria Gaudi,  Madrid (ES)

  • 2018: ARTE Sindelfingen, Messehalle Sindelfingen (DE)

  • 2017: Mitgliederausstellung, Badischer Kunstverein (DE)

  • 2017: Galeria ARTtime, Udine (IT)

  • 2017: [Kun:st] Preis 2017, Elizabethtown College, Elizabethtown (US)

  • 2017: Stadtgalerie Im Gries, Kitzbühel (AT)

  • 2017: Stilgalerie, Wien (AT)

  • 2017: Open  Art  Kunstmarkt, Frankfurt/Main (DE)

  • 2017: art'pu:l Kunstmesse Eupen (BE)

  • 2017: ART FAIR Coburg (DE)

  • 2017: Galerie Kerstan, Stuttgart (DE)

  • 2017: Sylt ART (DE)

  • 2017: Kunst Stuttgart International (DE)

  • 2017: KunstSchimmer 5, Ulm (DE)

  • 2017: ARTE Sindelfingen (DE)

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON