Irma Michaela Szalkay

Irma Michaela Szalkay (Dr. Mag. Irma Hinghofer Szalkay) ist eine österreichische Künstlerin.

 

Leben

Irma Michaela Szalkay - bekannt für ihre PHILOSOPHY OF SHAPE: "Kunst spiegelt die Dimensionen des Menschseins" - lebt und arbeitet in Graz, Österreich.

Kunst, besonders bildnerisches Gestalten, hatte schon früh eine magische Anziehungskraft auf Irma Michaela Szalkay. Während ihrer Studienzeit beginnt sie mit Kohle, Emailarbeiten, Hinterglasmalerei und Collagen zu experimentieren und entwickelte eine eigene Acryl-Mischtechnik auf Leinwand.

1989 schließt sie ihr Studium an der Universität Graz mit Sponsion einer Magistra der Philosophie ab und promoviert 1993 ebenda zum Doktor der Philosophie.
Es entstehen zahlreiche wissenschaftliche Präsentationen und Publikationen auf den Gebieten Pädagogik und Pflegephilosophie.

Als Künstlerin setzt Irma Michaela Szalkay philosophische Themen bildnerisch um. Im Malprozess werden vorher definierte Materialien und Farben belebt und von einem imaginären Bild geleitet. Der dabei entstandene Stil (philosophische Abstraktion) zielt darauf ab, zwischen Kunstwerk und Betrachter einen Prozess der inneren Kommunikation auszulösen.

Die Ihrer Arbeitsweise immanente Abstraktion mit Pathos kombiniert Elemente der Philosophie mit Mythen und Harmonie: Malen als Geste der Sehnsucht; Versuch bewusster Sinnstiftung; Schönheit des Augenblicks; Zauber des Optischen; Dialektik Sinn-Sinnlosigkeit; Versuch, das Unendliche aus dem Endlichen zu extrahieren.

Ihre bevorzugte Techniken sind dabei: Kohle, Hinterglas, Collagen, Installationen, Fotografie, Transformationen, Science Art und Mixed Media.

Irma Michaela Szalkay wurde 2008 im Rahmen des Palm Art Award mit einem Certificate of Excellence ausgezeichnet.

 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2018  Stadtgalerie KitzArt, Kitzbühel (AT)

  • 2018  Museum St. Johann in Tirol (AT)

  • 2018  International Bienniale of the Nations at Misericordia Palace, Venice (IT)

  • 2017  Mantova International Bienniale of Contemporary Art (IT)

  • 2017  ARTtime Gallery, Udine (IT)

  • 2016  Galerie Steiner, Wien (AT)

  • 2016  Louvre, Paris (FR)

  • 2016  The European Art Museum, Frederiksvaerk (DK)

  • 2016  The Sixth Annual Exposure Photography Award, Interdisciplinary Art Project of Visual Art, Sound and Contemporary Performance „Inside and the Wunderkammer of Fertility“, Lecce (IT)

  • 2016  Biennale Riviera del Brenta (IT)

  • 2016  Los Angeles Center for Digital Art: LACDA International Juried Competition (US)

  • 2015  International Art Exhibition Sphinx, Thebes (IT)

  • 2014  European art of the present, Gallery GAL, Frederiksværk (DK)

  • 2012  Parallax Art Fair, London (UK)

  • 2011  „Little Treasures“, Galleria De' Marchi, Bologna (IT)

  • 2011  Agora Gallery Fine Art Competition, Chelsea, New York, NY (US)

  • 2010  Artist's Haven Fine Art Gallery, Fort Lauderdale, FL (US)

  • 2009  Art Domain Gallery, Leipzig (DE)

  • 2009  Primo Piano LivinGallery, Lecce (IT)

  • 2008, 2009, 2010  World Fine Art Gallery, Chelsea, New York, NY (US)

  • 2008  Castello Estense, Ferrara (IT)

  • 2008  Trilaterales Physiology Symposium, Graz (AT)

  • 2008  Art Domain Gallery, Leipzig (DE)

  • 2006  Art Domain Gallery, Leipzig (DE)

  • 2005  15th Humans in Space Symposium, Graz (AT)

  • 2005  Gail Cerlan Gallery, Lexington, Kentucky (US)

  • 2005, 2006  World Fine Art Gallery, Chelsea, New York, NY (US)

  • Touchstone Gallery, Washington, D.C., 6th Annual All Media Juried Exhibiton (US) 

Literatur (Auswahl)

  • HIMMELBLAU ArtCompass, 2017, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981347494

  • Canaletto Prize Artistic Career Award, EA Editione Palermo 2016, p. 102

  • ATIM's Top 60 Masters of Contemporary Art, 2014, p. 107

  • Cutting Edge – Masters of Temporary Art, 2014, p.12

  • Energia Creativa, International Catalogue of Contemporary Artists, 2013, p. 213

  • Art in Vogue: 123 Contemporary Artists, 2012, p. 206

  • Parallax AF, Artist Catalogue 2012, p. 1

  • Creative Genius: 100 Contemporary Artists 2012, pp. 168 - 169

  • International Dictionary of Artists Vol. I, World Wide Art Books 2011, p. 15

  • International Contemporary Artists, Vol. III, ICA Publishing 2011, p. 238

  • Little Treasures, Piccolo Gioielli, 2011, pp. 152 - 153

  • Who's Who in Visual Art, 2010, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981347463, p. 89

  • Mitologie Femminili Contemporanee, Primo Piano Edizioni, 2010, p. 13

  • Art Acquisitor Magazine, Amsterdam, Whitney Gallery New York, 2009, pp. 16-17

  • Who's Who in Visual Art, Art Domain Whois Verlag, 2008-2009, pp. 41-42

  • Who's Who in Visual Art, Art Domain Whois Verlag, 2006-2007, p. 3

  • Hinghofer-Szalkay, Irma M.: Pädagogik der Freude. Self-protection, self-control and social skills (3 Ss) - Elternhandbuch, Shaker Verlag, 2000, ISBN 978-3826575846

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON