Michael M. Jansen

Michael Jansen (* 1958 in Flensburg) ist ein deutscher Künstler.

 

Leben

Michael Jansen studierte Kunst, Musik, Philosophie, Literaturwissenschaft und schloss das Studium 1991 mit dem akademischen Grad Magister der Deutschen Sprache und Literatur an der Universität Hamburg erfolgreich ab

Im Anschluss arbeitete Michael Jansen als selbständiger Musikpädagoge und erarbeitete sich seinen eigenen Stil der Malerei von Anfang bis hin zur Perfektion. Diesen Stil nennt er den magischen Surrealismus.

Heute ist Michael Jansen als freischaffender Maler tätig und die Arbeit als Musikädagoge tritt immer mehr in den Hintergrund.

Michael Jansen schreibt Gedichte, Kurzprosa und Theaterstücke und 2017 wird das erste Lyrikbuch erscheinen, in Zusammenarbeit mit der Neue Folzsche Verlagsanstalt für AEsoptherik / est 2012.

 

Michael Jansen wird vertreten durch ARS ARTIS in Klagenfurt, Galerie Bertrand Kass in Innsbruck, der M. Beck Galerie in Homburg/Saar sowie der Artodrome Gallery Berlin.

 

Seit 2014 Pegasus-Mitglied, freimaurerischer Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation.

 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2017 Hanse Art Lübeck (DE)

  • 2016 Galerie Art for you, Lübeck (DE)

  • 2016 Galerie M. Beck, Homburg/Saar (DE)

  • 2016 Hanse Art Lübeck

  • 2015 Achtzig - Galerie, Berlin (DE)

  • 2015 Hanse Art Lübeck (DE)

  • 2015 Art Innsbruck mit der Galerie Bertrand Kass (DE)

  • 2015 Achtzig - Galerie, Berlin (DE)

  • 2014 Galerie Bertrand Kass, Innsbruck (DE)

  • 2014 Achtzig - Galerie, Berlin (DE)

  • 2014 Herbstmesse Klagenfurt (AT)

  • 2014 Hanse Art Lübeck (DE)

  • 2014 16. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück (DE)

  • 2013 Herbstmesse Klagenfurt (AT)

  • 2013 Hanse Art Lübeck (DE)

  • 2013 15. Kunstmesse Impulse International, Osnabrück (DE)

  • 2012 Galerie Bertrand Kass, Innsbruck (DE)

  • 2012 Galerie im Seehof, Rust/Burgenland (AT)

  • 2012 Galerie am Nikolaikirchhof, Leipzig (DE)

Literatur (Auswahl)

  • Who's Who in Visual Art, 2017-2018, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981770124

  • HIMMELBLAU ArtCompass, 2017, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981347494

  • Who's Who in Visual Art, 2010-2011, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981347463 

  • Kunst Forum International, 1. Ausgabe 2009, Del Mese-Fischer Verlag

  • Kunstbuch Dokumenta Artis, 2004

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON