Milan Gergi

Milan Gergi (*06.11.1964 in Orahovica, Kroatien) ist ein kroatisch-österreichischer Maler.

 

Leben

Nach erfolgreicher Matura mit Berufsabschluß Maschinenschlosser 1984 arbeitet er zunächst als Holzmeister. 1986 beginnt er ein Theologie-Studium als Franziskaner-Mönch in Zagreb, wo er u.a. bei Prof. Marijan Jakubin alte Schriften wie Karolina, Uniciala, Deutsche Gotic lernt. 1990 erlebt er einen schweren Autounfall, bricht das Studium nach dem 11. Semester ab und arbeitet nach längerer Rehabilitationszeit als Religionslehrer.

Als Künstler ist er Autodidakt. Seine Liebe zur Kunst geht nach eigener Aussage auf seinen künstlerisch begabten Vater Karlo zurück, der vor allem auf dem Gebiet der Kleinplastik tätig war. Milans Liebe zur klassischen Malerei und religiösen Themen prägen sein gesamtes künstlerisches Schaffen. Seine bevorzugten Techniken sind Öl oder Acryl auf Holz oder Leinwand, Aquarell und Pastell auf Karton oder Papier.

Er ist Mitglied des Vereines "Rima"- Nasice (Kroatien) und der Brucker Kunst- und Kulturwerkstätte, Bruck a.d. Leitha (Östereich).

Heute lebt er mit seiner Frau Maria im österreichischen Hainburg an der Donau.

Literatur (Auswahl)

  • HIMMELBLAU ArtCompass, 2018, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981770148

 

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON