Beatriz Scotti Franchini

Beatriz Scotti Franchini ist eine niederländische Künstlerin.

 

Leben

Geboren in Buenos Aires, Argentinien, verheiratet sie sich in den Niederlanden, wo sie seitdem lebt und arbeitet.

Sie beginnt sehr früh Porträts, Stillleben und Wildtiere zu malen und zu zeichnen, in verschiedensten Techniken, um schließlich bei der Öltechnik zu bleiben, die ihrer Ausdrucksweise am meisten entgegenkommt.

Sie lernt bei Enrique Estrada Bello in Santa Fe, Argentinien, und bei Jac J. Koeman in Bergen, Niederlande, und optimiert so ihre persönliche Technik.

In den letzten zwanzig Jahren hat sie keines ihrer Werke mehr datiert, da sie nach eigener Aussage die Themen für zeitlos hält.
"Es fehlt mir nicht an Inspiration, auch Unkraut finde ich schön und sie sind in vielen meiner Bilder präsent."

2017 wurde sie im Rahmen des Palm Art Award ausgezeichnet.

 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 1997 Alfons Waterschoot, Kulturzentrum Turnhout, Belgien

  • 2000 Holiday Inn, Ciudad de Cordoba, Argentinien

  • 2001 Sheraton, Buenos Aires, Argentinien

  • 2002 Alquimia, Solar de la Abadia, Buenos Aires, Argentinien

  • 2003 Sala Dante Alighieri, Buenos Aires, Argentinien

  • 2004 Arte Clasica, Palacio San Miguel, Buenos Aires, Argentinien

  • 2018 Bibliothek Wassenaar, Wassenaar, Niederlande

Literatur (Auswahl)

  • Who's Who in Visual Art, 2017-2018, Art Domain Whois Verlag, ISBN 978-3981770124

  • Complete Guide to Painting in Acrilics, Lorena Kloosterboer, 2015    

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON