Alexandra Hadba

Alexandra Hadba ist eine deutsche Künstlerin, auch bekannt als Alguka.

 

Leben

Als Tochter einer Hamburger Künstlerfamilie zeigt sie schon in jungen Jahren eine künstlerische Ader, schreibt kleine Romane und malt. Ihre Kindheit und Jugend ist geprägt von einem starken künstlerischen Umfeld, in welchem so verschiedene Künstler wie Gottfried Helnwein, Peter Hajek, Udo Lindenberg, Nina Hagen, Marie Colbin , Herbert Grönemeyer, Helge Schneider und andere starke Eindrücke hinterliesen.

Folgerichtig studiert sie 1991 bis 1992 erst an der SHR Hochschule Heidelberg und anschließend von 1994 bis 1996 an der KD HTW Berlin im Fachbereich Grafik und Web-Design und arbeitet anschließend als freie Grafikerin für diverse Firmen in und um Berlin und Brandenburg.

Bis sie einige Jahre später von dem Berliner Maler Klaus Zylla inspiriert wird, sich ganz und gar der Malerei als Beruf zuzuwenden.
In diese Zeit fallen dann auch die ersten Ausstellungsteilnahmen - bald schon europaweit.

Ihre Malereien sind vorrangig großformatig abstrakt, bevorzugtes Malmedium ist Acrylfarbe unter Verwendung von Strukturpasten.

Sie lebt und arbeitet heute in einem kleinen Ort in der Nähe von Brandenburg.

Alexandra Hadba erhielt eine Nominierung zum Palm Art Award 2019.

 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2017, 2018: Galerie Bucher, Weite (CH)

  • 2018: Brandenburgische Sparkasse, Bradenburg (DE)

  • 2018: Art Expo Ingolstadt, Ingolstadt (DE)

  • 2019: Rechtsanwaltskanzlei Braywisch, Brandenburg a. d. Havel (DE)

  • 2019: Art Innsbruck (AT) 

  • 2019: Dauerausstellung Allianz Brandenburg, Plaue (DE)

Literatur (Auswahl)

Weblinks

© 2017-2019 by Art Domain Whois Publisher | WIKIARTICON